Das Team

Adam/ Graphik
In unserem weiblich dominierten Team repräsentiert Adam das starke Geschlecht. Unser angehender Künstler für angewandte Kunst arbeitet immer an seinen neuesten Ideen für ergonomische Möbel, ausser er nutzt seine Freizeit um Höhlen zu erforschen oder um mal soeben mit dem Fahrrad zum Plattensee zu fahren um am Strand zu übernachten. Oder er stählert gerade seine Muskeln. Früher oder später werden wir ihm wohl bei Mattel vorstellen müssen, als Modell für den neuen Ken!

Beatrix / Schneiderin
As wäre sie einem Märchen entsprungen: schlagfertig und geschickt, mit einem permanenten Lächeln auf ihrem Gesicht. Wir hoffen sehr, daß sie noch lange bei uns mitmacht und wir drücken ihr gleichzeitig die Daumen, damit ihr Traum von einem eigenen Atelier in Erfüllung geht! Wir haben keine Ahnung wann sie schläft, weil sie einen enormes Arbeitspensum bewältigt und gleichzeitig regelmäßig Partyfotos postet.

Judit / design, Schneiderin
Unter ihren Händen erwuchsen vierzig Jahre lang verschiedene Gebäude und sie lehrte mit strengen Blicken die angehenden Meister. Sie hat die Welt der 20-Meter-Balken verlassen und beschäftigt sich nunmehr mit der Millimeter-Problematik, insbesondere mit der richtig sitzenden Hosenform für Barbie. Anstelle der Erziehung von Jungs, liegt ihr derzeit viel mehr an der Erfüllung von Mädchenträumen. Sie ist eine Plattensee-Fanatikerin und absolut vernarrt in Design. Wenn Du vor einem Textilgeschäft einen geduldig wartenden Herren siehst, so ist er ihr Ehemann, wenn Du aber jemanden im Oktober im Plattensee baden sieht, so ist sie das selbst.

Edit / Hüte
Sie ist ein Musikfan, eine Naturliebhaberin und eine Pferdenärrin. Ihre Berufung ist die Revolutionierung der Hutmode. Man sagt auch: „sie erhebt die Hüte zur Metapher der weiblichen Persönlichkeit”. Übersetzt bedeutet das für uns – neben der wunderschönen Hüte, die sie für unsere Modellpuppen entwirft und anfertigt – daß sie nicht gestattet, daß Barbie – als Frau – Baseballkappen trägt. Aber das haben wir noch nicht aufgegeben!

Henriett / Schneiderin
Sie hat die Energie einer 20-jährigen und auch deshalb fällt es einem schwer zu glauben, dass sie selbst einen Teenie zu Hause erzieht. Sie hat die komplette Identifikation mit dem Brand: alles ist pink, angefangen von der Geldbörse, über das Handy, bis hin zur ihrem Pony. Einzig und allein das pinkfarbene Fahrrad fehlt.. noch! Sie kann sich schnell in ein Kleidchen verlieben und besteht dann darauf es unbedingt alleine zu nähen. Den notwendigen Ausgleich zu der Welt von Flittern und Rüschen erlebt sie mit der Sammlung von Massai-Krieger Skulpturen. Vielleicht sammelt sie diese aber in Wirklichkeit für Barbie, falls diese mal „einen richtigen Mann” kennenlernen möchte?

Ildikó / Filz
Sie ist die Meisterin des Erschaffens – egal ob man von Trickfilmen, Seidenmalerei, Papiermaché- Skulpturen oder von Filzhüten spricht. Wenn man ihre überaus perfekte Arbeit und Geschicklichkeit näher betrachtet, ist man verunsichert, ob man wirklich handgefertigte Geschenke an Freunde machen sollte – auch wenn man mit doppelt so viel Herz dabei ist, aber eben „nur” mit alltäglichen Talenten. Wir lassen sie alle möglichen Barbie-Hüte anfertigen, die wir selber gerne tragen würden uns aber nicht trauen.

Kata / Schneiderin
Die jüngste im Bund. Als Textildesignerin aber auch optisch ist sie ein Engel: mit lockigen, blonden Haaren, großen Augen und klimpernden Wimpern. Ihre Seele ist die Reinheit selbst, ihr Blick die Neugier in Person. Tagsüber sitzt sie still an der Universität und – hilfsbereit, wie sie nun mal ist – hilft ihren Kommilitonen die Klausuren zu schreiben. Abends dagegen sieht man sie auf Heavy Metal-Konzerten hüpfen. Wir werden sie als Rätsel nie lösen und lieben sie einfach dafür.

Kitty/ Friseurin
Sie ist die rechte Hand eines Star Coiffeurs, ein Hingucker allemal. Außerdem Hip-Hop Tänzerin und Profi-Anglerin (kein Scherz!!). Wenn es sie nicht gäbe, müsste man sie erfinden. Sie kommt mit dem Motorrad, nimmt die überrumpelte Barbie locker in den Schraubstock und ohne mit der Wimper zu zucken macht sie ihr im Nu eine Punk-Frisur. Wenn man unseren Graphiker nach seiner Meinung fragt, so entwickelt sich die sonst verdutzt dreinschauende Puppe mit dem modischen Haarschnitt zu einem richtigen Hingucker. Wir hoffen sehr, daß es auch uns so ergehen wird :-)! Außerdem hat Kitty angeboten, die gleiche Frisur für Kind und Puppe zu schneiden, so daß die kleinen Puppeninhaberinnen mit ihren Lieblingen den gleichen Haarschnitt haben können!

Magdolna / Schneiderin
Auf sie trifft es – wie auf keinem zweiten – zu: klein, aber oho! Für sie ist keine Arbeit zu viel. Wäre sie früher geboren, hätte man ihr mit Sicherheit den Orden für Arbeit verliehen. Sie ist wasser-versessen. Wenn Du im Sommer im Strandbad jemanden auf einer Decke sitzend Barbie-Kleider schneidern siehst, die schneller im Wellenbad ist als ihre bereits erwachsene Kinder – dann hast Du sie gefunden!

Sanyi / IT
In der Erscheinung ein Informatiker, aber in seiner Seele ein Komponist. Frisch vermählt, aber statt die Hochzeitsreise zu genießen, arbeitet er mit Hochdruck an unserem Webshop (auch an dieser Stelle Hochachtung an seine Frau). Er gehört zu der bislang unbekannten Sorte von Programmierern, die zwar 26 Stunden am Tag vor seinem Computer sitzt aber dennoch lächelt, Kaffee kocht und wenn Du etwas fragst, dann in vollen Sätzen antwortet. Wir möchten ihn unbedingt auf die UNESCO-Weltkulturerbe Liste setzen! So etwas gab es noch nicht und wird es so schnell auch nicht geben!

Veronika / Schmuck
Eine richtige Künstlerin für angewandte Kunst, mit nicht alltäglicher Bekleidung und mit ebenfalls nicht alltäglicher Portion Humor. Sie hat zwar nie eine Barbie besessen und sie hatte auch noch nie etwas Rosarotes im Schrank aber dank ihrer Abenteuerfreudigkeit – und natürlich ihrer Ausbildung zur Ziseliere – haben unsere Puppen eine echte Silber-Kollektion bekommen. Wenn es das Schicksal auch so will kommt sie um die „Rüschen-Flitter-Pink”-Zeit nicht rum und sie bekommt drei unbändige Mädchen, die wir dann mir der kompletten Barbie-Kollektion ausstaffieren können :-)

Vera / Gründerin und Seele des Teams
Ursprünglich Diplomökonomin. 15 Jahre lang hat sie die Unternehmen anderer aufgebaut und sich dann entschlossen, ein Unternehmen für sich selbst zu gründen. Als Mädchen hatte sie nie eine Barbie besessen, jetzt kauft sie sich – „berufsbedingt” – jede Woche eine neue. Sie ist ehrlich bis über beide Ohren (und weit darüber hinaus..), lernt mehr und besser als es notwendig wäre und – Dank Ihrer Vorfahren – ist sie präziser, als manch ein Schweizer Uhrwerk. Sie ist eine der letzten freilaufenden Exemplare einer aussterbensbedrohten Art: sie arbeitet „wie ein ordentlicher Kaufmann aus dem 16. Jahrhundert” und würde am liebsten mit Thomas Mann einen Kaffee trinken.